Suche nach Beiträgen von JesusUrlauber

1  |  2  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 16 Ergebnisse:


JesusUrlauber

44, Männlich

Beiträge: 16

Re: NuEra Seminarzentrum und FreiRaum Neundorf

von JesusUrlauber am 20.03.2012 23:57

yo.. du bist jederzeit wieder gern gesehen.. wenn du es irgendwie schaffst... sein beim revival dabei ;) das fängt mit dem ostercamp erst an... hast also alle zeit der welt!!

Antworten

JesusUrlauber

44, Männlich

Beiträge: 16

Re: NuEra Seminarzentrum und FreiRaum Neundorf

von JesusUrlauber am 20.03.2012 11:42

so.. wir haben die schlüssel... heute und morgen wird gestrichen, am samstag ziehen wir ein, dann machen wir noch ne woche wohl verdienten urlaub in entsprechender ruhe vor dem sturm und pünktlich zum 2. april öffnen wir die tore und legen mit dem ostercamp den grundstein für eine völlig neue ära in unserem leben!

es waren nervenaufreibende 3 monate bis zu diesem zeitpunkt, und ich persönlich möchte mich hier und an anderer stelle MEGAMÄSSIG bei DaniLove bedanken, die echt nen Hammer-Einsatz und Stahlnerven gezeigt hat!!
Die darf dann jetzt in ihre wohl verdiente Rente gehen, jetzt sind WIR dran, das zu nutzen was sie uns ermöglicht hat!!!

Wir freuen uns gemeinsam auf euch und sind offen für alles was mit alternativen zu tun hat.. Bringt euch nach Belieben ein! 

Antworten

JesusUrlauber

44, Männlich

Beiträge: 16

Re: NuEra Seminarzentrum und FreiRaum Neundorf

von JesusUrlauber am 18.03.2012 01:33

angelaufen? das projekt ist vor 6 jahren angelaufen... 
nächste woche gehts einfach nur in die nächste instanz...
was denkste denn wo all das hin ist, was wir uns in den letzten jahren alles erarbeitet haben und nicht versteuern konnten weil das finanzamt immer nur geld will, was wir allerdings leider NICHT erarbeitet haben  
wir sind richtig viele, und jeder hat sein werkzeugköfferchen am start.. ohne was dabei zu haben als an dem tag an dem wir dieses wundervolle leben begonnen haben... 
mein freund, unsere möglichkeiten sind nicht mehr die, die sie vor ein paar jahren noch waren..
wir haben inzwischen ein wenig dran herumgefeilt und waren fleißig  

Antworten

JesusUrlauber

44, Männlich

Beiträge: 16

Re: NuEra Seminarzentrum und FreiRaum Neundorf

von JesusUrlauber am 16.03.2012 19:08

aber wir freuen uns natürlich jederzeit über einen besuch von dir !! ;)

Antworten

JesusUrlauber

44, Männlich

Beiträge: 16

Re: NuEra Seminarzentrum und FreiRaum Neundorf

von JesusUrlauber am 16.03.2012 14:17

sendelizenz??? die geben wir uns selbst.. aber bleiben im internet.. ist rein finanziell umsetzbarer ;)

Antworten

JesusUrlauber

44, Männlich

Beiträge: 16

Re: NuEra Seminarzentrum und FreiRaum Neundorf

von JesusUrlauber am 14.03.2012 23:33

hektisch nciht, aber wenndu nen festen platz haben willst, wäre es sinnig, sich schnell zu melden

Antworten

JesusUrlauber

44, Männlich

Beiträge: 16

Re: NuEra Seminarzentrum und FreiRaum Neundorf

von JesusUrlauber am 13.03.2012 01:23

wir suchen übrigens noch nach der endfassung für den namen... "im bewusst-sein" soll auf jeden fall auch noch mit rein!
ansonsten freuen wir uns sehr über die resonanz... scheint schon alles ausgebucht bis wir überhaupt einzeihen :D:D

Antworten

JesusUrlauber

44, Männlich

Beiträge: 16

NuEra Seminarzentrum und FreiRaum Neundorf

von JesusUrlauber am 10.03.2012 22:22

NuEra-Seminarzentrum – FreiRaum Neundorf
- Projektbeschreibung -

Das NuEra-Seminarzentrum und FreiRaum Neundorf soll auf einem Grundstück bei Neustadt an der Aisch (Bayern, zwischen Würzburg und Nürnberg) enstehen, auf dem bereits 3 Wohnhäuser stehen, die eine Wohnfläche von ca. 380qm zzgl. einer Ausbaureserve von ca. 350qm bieten, sowie eine Scheune mit ca. 400 qm Nutzfläche und einer alten Mälzerei mit ca. 750 qm Nutzfläche, die aber auch ausgebaut und am Ende bewohnt werden können. Weiterhin besteht eine eigene Wasserversorgung durch zwei aktive Brunnen, die Abwasserbereitung soll außerdem zeitnah auch auf dem Grundstück durch das Anlegen von Teichen ermöglicht werden, wofür schon Fachkräfte zur Verfügung stehen. Die ländliche Lage bietet die Möglichkeit, zu den ca. 3500qm Grundfläche, die das Grundstück selbst beinhaltet, nahe gelegene weitläufige Anbauflächen hinzuzupachten oder zu erwerben.


Das Seminarzentrum

Angebot: Die gebotenen Möglichkeiten umfassen ein Angebot von Seminaren, Coaching und Anwendung in den Bereichen Hypnose, Yoga, Meditation, Massage, LifeCoaching, Kräuterkunde, Heilkunde, TaiChi, und vielen anderen Sparten aufkommender Bewusstwerdung. Es gibt einen „Ballsaal" (renovierungsbedürftig), in dem bis zu 80 Teilnehmer Platz finden, der beste Vorraussetzungen für Seminare oder Schulungen, Vorträge und Satsangs bietet. Durch langjährige Vernetzungsarbeit in diesem Sektor stehen bereits immer mehr bekannte und erfahrene Dozenten zur Verfügung, die als „Gast-Anbieter" ihr Können mitbringen, vieles kann und wird jedoch vor allem von den am Projekt aktiv teilnehmenden Mitwirkenden angeboten. Da das Areal schon gleich zu Anfang und ohne weiteren Kostenaufwand mindestens 20 Menschen eine neue Existenzgrundlage bieten kann, ist ein schneller Start gewährleistet. Was die „Internen" nicht bieten können, aber dennoch gewünscht ist, kann von „Externen" (Gast-Anbietern) übernommen werden.


FreiRaum

Der Freiraum bietet noch viel weitreichendere Möglichkeiten. Auf dem Gelände und den Zupachtungen können Zeltlager errichtet werden, die Menschen, die nach neuen Möglichkeiten suchen, Unterkunft bieten. Diese Leute werden vor allem wegen der Umsetzung alternativer Möglichkeiten hinzukommen, bei denen es um Permakultur, freie Energie, ökologisches Wohnen, freies Lernen, freie Kommunikation, freies Reisen, etc., kurz: „Autarkes Leben" geht. Durch das Netzwerk-Vernetzung-Projekt „NuEra", das wir bereits im Februar 2006 gestartet haben, und im Rahmen dessen Internet-Präsenz, der NuEra-unity (http://nuera.yooco.de) sind bereits über 600 an alternativer Lebensweise interessierten Menschen jeden Alters zusammen gekommen, und so haben wir beste Vorraussetzungen, das Projekt quasi „senkrecht zu starten", de facto warten wir alle seit langem auf die Möglichkeiten, die uns dieses Areal jetzt bietet.

In den letzten Jahren haben wir bereits in anderen Projekten ein größtmögliches Maß an Vorarbeit geleistet, und haben bereits europaweit andere Höfe mit unseren Ideen anstecken können, die Teilaspekte dessen, was wir im FreiRaum Neundorf ausleben wollen bereits selbst schon machen. Unsere Stärke ist eine durch gleiche Interessen angetriebene große und solidarische Gemeinschaft, in der sich jeder frei entfalten kann. Die Eigenständigkeit eines jeden Einzelnen, die durch die Freiheit, alle Gedanken und Wünsche zu äußern und dem daraus resultierenden Beistand vieler anderer ermöglicht und gestärkt wird, ist dabei das höchste und einzige Prinzip - und der Motor, der alles funktionieren lässt. Wir haben in den letzten Jahren gemeinsam Dinge ermöglicht, die zuvor gemeinhin als „unmöglich" bezeichnet wurden. Motoren, die freie Energie liefern sind nur ein Beispiel dafür. Gärten, die ganzjährig ausreichend Nahrung für eine Gemeinschaft abwerfen ein anderes. So genannte „Wunderkinder", die sich frei nach ihren Interessen entfalten und wahre Genies sind, ein weiteres.

Durch die Netzwerkvernetzung sind die über 600 Mitglieder der NuEra-unity in unzählig vielen anderen Netzwerken mit Hunderttausenden anderer Gleichgesinnter verbunden, und dieser Umstand ermöglicht, für JEDEN Bedarf DEN zu finden, der ihn decken kann. Da innerhalb dieses Hypernetzwerks ein familiärer Umgang miteinander gepflegt wird, der bedeutet, daß man sich ebenseitig hilft wo man kann und niemand zu irgendwas gezwungen ist und wird, werden die meisten Dienstleistungen unentgeltlich getätigt. Auch Informationen und Güter werden frei ausgetauscht, ohne daß dabei Geld fließt. Wo Geld benötigt wird, z.B. um die Kredit-Raten für die Beschaffung des Areals zu begleichen, wird zusammengeworfen was benötigt wird, und erfahrungsgemäß ist IMMER mehr vorhanden als überhaupt gebraucht wird. Da wir im Bedarfsfall auch Sponsoren in unseren Reihen haben, die uns helfen unsere Schache im Interesse aller Menschen durchzuführen, ist die Rückzahlung auf jeden Fall gesichert. Es gibt aber auch „Interne", die zum gegenwärtigen Zeitpunkt schon zugesagt haben, daß sie Miete zahlen können und wollen, um jedweden finanziellen Bedarf ausreichend zu decken. Allein durch diese Leute kommen im Monat mindestens 1000 Euro zusammen. Dazu kommen Seminar-Einnahmen, Spenden, Sponsoring, und Erträge durch Arbeit außerhalb des Projektes, die aber ins Projekt fließen. Nach dem „Einer für Alle – Alle für Einen"-Prinzip sorgt jeder durch sein Wirken für das Wohlsein aller, wodurch automatisch für jeden gesorgt ist.

Das ist bei uns keine Theorie mehr, sondern schon lange angewandte Praxis. Da in unseren Reihen viele Systemaussteiger zu finden sind - und noch viel mehr, die es gern schnellstmöglich werden wollen - die unter staatlicher Selbstverwaltung stehen und ein eigenständiges Leben führen, legen wir in diesem Bezug einen Schwerpunkt auf die Eigenständigkeit eines Jeden, die durch das gesamte Netzwerk gefördert wird. Dadurch, daß sich jeder frei bewegen kann, und unterstütz statt behindert wird, ist ein Höchstmaß an Flexibilität gewährleistet, durch die sich das gesamte Netzwerk in jedem Moment an die gegebene Situation anpassen kann.

Gegenwärtig arbeiten wir an der Verbreitung der Idee des „FreiRaums", die jedem Grundbesitzer die Möglichkeit bietet, sein Land denen frei zur Verfügung zu stellen, die es sinnig bewirtschaften, ohne dabei selbst darauf verzichten zu müssen. Wer Land hat, kann es befreien, und über das Hypernetzwerk künftig leicht an die jenigen gelangen, die nur darauf warten, es mit ihm zusammen erblühen zu lassen, ohne daß dabei monetäre Hürden oder gesetzliche Grundlagen ein paar Weniger, die um ihre Macht bangen, das weiter verhindern könnten. In unserer heutigen Welt weiß jedes kleine Kind, daß der allgemein verfolgte Kurs schnellstmöglich geändert werden muss, und durch die FreiRäume schaffen wir eine Grundlage für diesen Kurswechsel. Der FreiRaum Neundorf soll ein Vorbild-Projekt für all das Mögliche auf diesem Planeten sein.

In den Räumlichkeiten in Neundorf wird in kürzester Zeit ein Fernsehstudio eingerichtet sein, in dem Sendungen für www.freies.tv aufgezeichnet und produziert werden sollen. Diesen Sender haben wir erschaffen, um Alternativen aufzuzeigen, die allen bereits zur Verfügung stehen und umgesetzt werden könnten, wenn alle davon wüssten. Die Mobilität des Fernsehteams ermöglicht eine weitreichende und umfassende Dokumentation der Dinge, die 2012 möglich und umgesetzt werden. Dem kommt zugute, daß das Netzwerk den Zugang zu allen ermöglicht, die in diesem Bereich seit Jahren und Jahrzehnten tätig sind und weitaus mehr zu bieten haben als irgendwelche Theorien.

Aus Götz Werners „Unternimm die Zukunft" wurde bereits vor zwei Jahren durch unsere Arbeit das „Unternimm das Jetzt", und in diesem Sinne leben wir. Götz Werner gehört übrigens auch zum Netzwerk, ob ihm das bewusst ist oder nicht -auch, wenn er noch zu denen gehört, die ein wenig schwerer zu erreichen sind. Durch „Global Change Now!", einen Arm des Hypernetzwerkes, haben wir mit ihm auch schon zusammen gearbeitet. Letztlich gehört übrigens jeder zum Netzwerk, es muss nur jedem bewusst werden, daß er dazugehört, und die Möglichkeiten nutzen kann, die das Netzwerk bietet. Es ist alles vorhanden, was wir brauchen, und dieses Projekt ist ein Weg, allen zu zeigen, daß dieses „Alles" lediglich da hin geleitet werden muss, wo es gerade gebraucht wird.

Antworten

JesusUrlauber

44, Männlich

Beiträge: 16

Re: Krampfer VS. Terrania

von JesusUrlauber am 10.03.2012 13:45

also ich denke auch, daß man diese diskusion beenden kann.. 

als eigenständige und selbstverantwortliche mesnchen sollten wir in der lage sein, jedem selbst zu überlassen, wann er was macht, und kiffen ist nur ein aspekt des ganzen.

merkt ihr, wie das kiffen gerade auf nem ganz anderen level schaden anrichtet?
es spaltet, aber da kann es überhaupt nichts für, es wird lediglich als mittel zum zweck genutzt, wie man sieht, um uns vor augen zu halten, mit was für belanglosigkeiten wir noch beschäftigt sind, die wir nutzen, um uns von anderen getrennt wahr zu nehmen.. wenn jeder mal einfach auf sich selbst schaut, sollte keinem mehr was zu diesem thema einfallen.. wie mir gerade 

Antworten

JesusUrlauber

44, Männlich

Beiträge: 16

Re: Krampfer VS. Terrania

von JesusUrlauber am 09.03.2012 03:04

arne ,ich versteh dich nicht so ganz.. willst du allen ersntes 620 leute als kiffer abstempeln? 
selbst wenns so wäre.. das was wir in der vergangenheit so alles erlebt haben geht wohl schwer über einen thc-rausch hinaus... 

Antworten
1  |  2  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite