Krampfer VS. Terrania

1  |  2  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


joergattak

47, Männlich

Beiträge: 7

Krampfer VS. Terrania

von joergattak am 08.03.2012 14:31

Hallo, 

ich bin ja einer der enttäuschten von dem Krampfer Projekt, sehr schade, was da gelaufen ist.

Aber was ich so sehe(Projekt Terrania), lässt mich das gleiche Problem erkennen wie damals, Euer Staat muss Anerkannt werden, so ist das, auch wenn ich denke " wir leben auf diesem Planeten und haben das Recht ohne wenn und aber so zu leben wie wir es für richtig halten, PUNKT, kein Spielraum für Einwände, natürlich mit dem Vorsatz, Du kannst alles tun, nur schade keinem anderen"

Aber leider haben diese Bedürfnisse nichts mehr in unserer Welt zu suchen, alles wird uns abgenommen und vorgesetzt und so auch diese Bürokratie einer Anerkennung als Staat.

Solange Ihr(und ich vielleicht bald) keine Anerkennung haben, solange wird es nur Stress geben zwischen Ländern und uns, in den wir uns gerade aufhalten. Damit ist aber keinem geholfen, da wir doch stressfrei leben wollen(wir wissen doch woher Krebs kommt), darum machen wir das doch um aus diesem Stress und Hamsterrädern zu entkommen(denke gerade darüber nach aus der GMBH aus zu treten).Daher meine Frage,

wie weit seit Ihr da, gibt es eine Möglichkeit oder Aussicht auf eine Anerkennung ?

grüße

JD

" es ist Zeit für ein neues Spiel !!! "

Antworten

JesusUrlauber

43, Männlich

Beiträge: 16

Re: Krampfer VS. Terrania

von JesusUrlauber am 08.03.2012 15:56

was das angeht, sag ich DANKE, jörg, für deinen einwand und NOCHMALIGE gelegenheit, EINS deutlich zu machen:

was die germanen damals einfach nicht verstehen wollten, oder konnten, wie auch immer, war, daß das WESENTLICHE ist, SICH SELBST anzuerkennen.
und das ist das was terrania den anderen deutlich vorraus hat.. wir kämpfen hier nicht um anerkennung, sondern wir erkännen uns selbst an, was den immensen vorteil hat, daß wir unsauch vor anderen demenstprechend äußern können, weil wir eben die INNERE einstellung haben, die die germanen damals eben einfach nicht hatten, weswegen das fürstentum für mich auch keine option war. da ging es darum, einen neuen staat zu etablieren, terrania ist was anderes.. es ist eher eine LEBENSEINSTELLUNG, und ein forum, diese gemeinsam auszuleben.  

jeder terraner (oder terrranianer, nennen man uns wie es beliebt) ist vor allem ein EIGENSTÄNDIGER mensch. jeder vertritt vor allem sich selbst, hat aber mindestens einen bündnispartner, bzw. eigentlich das gesamte netzwerk zur verfügung stehen, wenn er in irgendwelche schwierigkeiten mit der selbsternannten justiz der BRD oder anderen menschengeschaffenen herrschaftssystemen gerät. und ich kann aus eigener mehrfacher erfahrung heruas sagen, wie gut das von anfang an funktioniert. 

letztlich vergleicht man hier äpfel mit birnen, wenn man terrania dem fürstentum germania (krampfer) gegenüberstellt. die grundgedanken ähneln sich auf den ersten blick vielleicht, sind aber dennoch verschieden, und vor allem ist die umsetzung eine vollständig andere. 

um aus der brd-gmbh auszutreten, ist terrania allerdings DER weg schlechthin, wie sich schon gezeigt hat, und genau dafür ist es auch in der basis geschaffen worden. da man aus der brd nicht austreten kann, ohne sich einem anderen herrschaftssystem unterzuordnen, bietet terrania explizit den anschein eines solchen, austritte sind schon erfolgreich geschehen, allerdings bietet terrania den vorteil, daß man aus DIESEM "land" bedingungslos auch wieder austreten kann, wenn man das maöchte, und so tatsächlcih offiziell staatenlos sein kann... was wir letztenendes auch alle tun werden. bis dahin bleiben die, die möchten allerdings aus dem grund drin, weil wir uns so ebenseitig eben wunderbar die stange halten können. und da kann uns völlig egal sein, wer das im außen anerkennt, das kann uns eben niemand nehmen ;)

toll, dich wieder dabei zu haben, hab mich voll gefreut, deinen namen eben zu lesen ...
jahaaaa.. es geht weitaaaaa!!!!  

Antworten

Arne

22, Männlich

Beiträge: 5

Re: Krampfer VS. Terrania

von Arne am 09.03.2012 00:26

Moin moin liebe Gemeinde,

redet ihr da gerade von einer art "Weltbürgerschaft" die Namen und Bezeichnungen klingen für mich wie Städte aus irgend einem Internetspiel...

Ich finde die Thematik sehr spannend und verfolge schon länger Ideen, leider habe ich noch keine eigene erzeugt.
ich bleibe dran und werde mal sehen ob ich was beisteuern kann...

Ps. ich stehe nicht auf Kiffen und saufen, bin ein Freunde des Genusses, beim lesen der "Befreiungsversuche" überkam mich schon hin und wieder dass Gefühl.... Nun mal Tacheles, kann ich damit rechnen, in der "nuera" mehr durch die Tüte als durchs wache Bewusstsein gesehen wird?

fröhliche  Grüße

Arne Weltbürger

Antworten

JesusUrlauber

43, Männlich

Beiträge: 16

Re: Krampfer VS. Terrania

von JesusUrlauber am 09.03.2012 03:04

arne ,ich versteh dich nicht so ganz.. willst du allen ersntes 620 leute als kiffer abstempeln? 
selbst wenns so wäre.. das was wir in der vergangenheit so alles erlebt haben geht wohl schwer über einen thc-rausch hinaus... 

Antworten

MeisterSunface

31, Männlich

Moderator

Beiträge: 8

Re: Krampfer VS. Terrania

von MeisterSunface am 09.03.2012 14:59

Oh ja, Bauchi
Ich gebe dir das ganz Recht, alle materiellen Zahnrätchen die zu Krämper geführt haben wahren einem Höherenkonzept gewittmet und haben lezt entlich seinen Sinn erfüllt.
Ich hab damals nicht gekifft : ) und fand es gut.. Nicht alles ist immer offensichtlich, wichtig ist uns selbst zu akzeptieren und das ist der Schlüssel auch zur Komunikation mit anderen.
In dem wir uns Voruhrteilsfrei sehn (jeder sisch selbscht ^^ ) ist es uns möglich anderen die selbe Gunst zu gewären..

Villeicht stimmt es ja das sich viele selber nicht ohne Uhrteil erleben und desshalb auch nicht anderen die Freiheit schenken können...
Hmm..

http://meistersunface.bandcamp.com/

Antworten

Arne

22, Männlich

Beiträge: 5

Re: Krampfer VS. Terrania

von Arne am 09.03.2012 15:36

Hallo JU,
da habe ich evtl. ins schwarze getroffen, allerdings war es mehr eine Frage. Wenn ich hier im Netz Texte von "Dir/euch" lesen, ist erstmal alles abstrakt und theoretisch, was ich lese gefällt mir und manches nicht, aber ich muss sagen, ich bin interessiert.

 

Und bevor ich z.B. aus Norddeutschland sonst wo hinfahre, checke ich die Lage.

Ich habe nach einer gehörigen Drogen-Zeit 1989 mit allen Drogen aus vollkommen eigener Kraft aufgehört, warte mal es sind jetzt schon 23 Jahre ohne Drogen, ich habe nie welche gebraucht und danach nie welche vermisst, aus meiner Zeit sind mehr als 7 Leute gestorben bevor sie 30 waren, rate mal woran, fast alle Freunde aus meiner Drogenzeit haben Wünsche und Träume, wie jeder von uns, aber ganz ehrlich: aus meiner Beobachtung Gibt es KEINEN einzigen Menschen der mit Drogen seine Ziele erreichen konnte, keine aber es wird viel diskutiert..... ich bin heute 48 und führe ein bewusstes und liebenswertes Leben, ich habe Heute ein paar Freunde die Kiffen täglich und wir bekommen absolut nichts Konstruktives aufgebaut.

Schlussrede: wer und ob jemand kifft dass ist seine oder ihre Entscheidung ich benötige keine, Stempel um Freunde oder Menschen zu kategorisieren. (Ich kann dich sogar lieben, auch wenn Du Drogen nimmst, Beispiele sind vorhanden)
M eine Wahrheiten sind: ° ohne Drogen erzeuge ich meine eigen Rauschzustände, OHNE dafür Geld oder Mittelchen zu brauchen!
° ich fühle mich Verantwortlich für meine Träume und setze sie um, weil zu lange darüber zu reden mich nervt, ich will was tun. (Vorträge halte ich bei FB)
° Wenn ich mit Menschen zusammenarbeite, dann will ich sie nicht überprüfen, sie müssen, trotz meiner Abwesenheit voll hinter mir stehen, sie müssen vollkommen zuverlässig SEIN, weil genau ich dass auch für sie praktiziere UND BITTE ENTSCHULDIGE- stehen Alkohol und Drogen als Synonym für Gesundheit, Zuverlässigkeit und Wachheit, usw.???

Ich habe wirklich Erfahrung mit dem Umgang mit Menschen die Drogen nehmen, ich habe Erfahrung im Umgang mit Menschen die KEINE Drogen nehmen, rate mal wer zuverlässiger ist? /Charakterzüge ausgeschlossen) Ps. gibt auch echte Arschlöcher u Leuten die keine Drogen nehmen, klar!

Ich werde meine Zeit nicht mit Menschen verbringen die Drogen statt Taten konsumieren, mein Körper altert und ich lebe lieber Klarheit und mit verstehen.

Ps. durch Drogen die Welt von außerhalb sehen zu können, ist nur ein kurzer Bote und nicht latent via Drogen erreichbar. In der Klarheit liegt die wahre Kraft, NICHT in der Droge liegt die Wahrheit.... Liebenswerte Grüße

Arne

Antworten

Arne

22, Männlich

Beiträge: 5

Re: Krampfer VS. Terrania

von Arne am 09.03.2012 15:49

Meister, keiner muss dem anderen eine Freiheit schenken, das impliziert höchstens Abhängigkeit.

Wenn ich Dir eine schönen Tag wünsche, dann sagt das nur was ich mir wünsche und nicht was Du hast

Resultate und nicht Wort könne verändern: damals als ich in der Kneipe in Hamburg gearbeitet habe, da war ich vollkommen begeistert wie viele supe Ideen meine Kunden hatten, nach drei Monaten haben die Kunden immer noch von den Ideen geredet, ich glaube, da sietzen noch einige die reden iimmernoch davon.....

Es gibt Menschen die wollen mit dem Rauchen aufhören, warum eigentlich? ist der Druck von aussen zu groß geworden?

ich stehe morgen um 4:30Uhr auf und verkaufe Kisten um zu überleben, wenn ich drüber reden würde, könnte ich länger schlafen.... Abends bin ich voll fertig, weil ich mehrere Leute glücklich gemacht habe, dass steht dann in meinen Augen.
Taten

Antworten

joergattak

47, Männlich

Beiträge: 7

Re: Krampfer VS. Terrania

von joergattak am 09.03.2012 20:37

Ich habe nach einer gehörigen Drogen-Zeit 1989 mit allen Drogen aus vollkommen eigener Kraft aufgehört

das ist sehr schön aber nach meiner Rechnung(und ich kiffe seit über 25 Jahren) warst Du da wohl 9 Jahre und da es ja eine längere Zeit war, denke ich, irgendwas stimmt da mit deinem alter nicht !!!

 

Aber Deine Bedenken, finde ich sehr angebracht, bei mir gibt es auch viel zu viele Jammerlappen die über ihr Bier die tollsten Sprüche kloppen und morgens sich als Sklave des Systems, wieder ganz vorne einreihen !!!

Mein Problem ist z.B. nicht meine Energie etwas zu machen, sondern dieses korrupte System, dass es mir schon schwierig macht, wenn ich aus der Firma BRD GMBH austreten will.

Wollte nur sagen, auch ich als "KIFFER" ,habe die gleichen Bedenken wie Du, Lohnt sich die Mühe !!!

 

" es ist Zeit für ein neues Spiel !!! "

Antworten

Arne

22, Männlich

Beiträge: 5

Re: Krampfer VS. Terrania

von Arne am 09.03.2012 22:36

ich bin  baujahr 1964!

Antworten

Arne

22, Männlich

Beiträge: 5

Re: Krampfer VS. Terrania

von Arne am 09.03.2012 23:14

Lieber Jörg, glaub mir es stimmt, wieso ich hier 32 bin verstehe ich selbst nicht, aber mir zeigt, das meine Texte nicht ohne Folge bleiben...
Ich will etwas ändern, nicht nur drüber reden und ich weiß auch, allein bin ich da wo ich bin, es geht allein nicht viel...

Kiffer hin Kiffer her, es geht mir auch nicht um die Hobbys und lebensgewohnheiten von jemanden, sondern um Resultate.

Mein Großvater sagte zu mir 1982; Du gehst heute wählen! und Du wähls CDU (er wahr Unternehmer), verstanden!
Las ich auf dem Weg zur Schule war (dort wurde die Stimme abgegeben) sah ich überall diese häßlichen Fratzen und kurz vor dem Schulhof stand dan ein Wahlplakat von einem CDU Mann, ich blieb stehen und sah in sein Gesicht, er war geschminkt und aufgesetzt vertrauenswürdig, ich sah ihn eine Weile an und dachte_ wenn ich dem meine Stimme gebe ist sie vielleicht weg und auch wenn Opa mich zur Schnecke macht ich wähle nicht!! Will sagen, ich hatte immer meine eigene art zu denken und zu wissen. Ich habe auf das Wort meines Großvaters gehört und trotzdem hatte ich eine eigene Meinung, was ist zu tun...???

Ich habe einige gute Freunde die in den 68er schon da waren wo sich jetzt der ein oder ander hinbewegt...muss jetzt aufhören und schlafen gehen, morgen auf Markt!
Bis denn :)
Arne

Antworten
1  |  2  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum